Unterrichtsmitschau
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Unterricht mit Standardisierten Patienten (2007)

In Zusammenarbeit mit der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Innenstadt wurde für die Ausbildung von Medizinstudenten ein Informationsvideo produziert. Dieses Video soll Lernende beim Erwerb komplexer Fertigkeiten unterstützen, indem es zeigt, was der Einsatz eines Standardisierten Patienten leisten kann, welche Rolle elaboriertes Feedback dabei spielt und welche Möglichkeiten Studierende haben, die Qualität des Feedbacks mit zu beeinflussen.

Standardisierter PatientStandardisierte Patienten sind geschulte Personen, die die Rolle eines Patienten annehmen und ein bestimmtes Krankeitsbild simulieren. Das Informationsvideo bezieht sich auf eine neue Form des Unterrichts: Mit Hilfe von Standardisierten Patienten wird eine Untersuchungssituation nachgestellt wird, bei der Tabuzonen berührt werden. Der Student nimmt dabei die Rolle des Arztes ein und hat die Gelegenheit alle erforderlichen Schritte dieser Untersuchung wie Begrüßung, Anamnesegespräch, Aufklärung über die rektale Untersuchung, Durchführung der körperlichen Untersuchung und Nachbesprechung der Untersuchung in Ruhe zu üben.

FeedbackIm Anschluss daran erhält der Studierende durch den Standardisierten Patienten ein professionelles Feedback, das sich sowohl auf Soziale Kompetenzen als auch auf die Durchführung und Technik der Untersuchung bezieht.

Dieses Video wird im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes der Chirurgischen Lehre (Prof. Dr. Matthias Siebeck) in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. Frank Fischer) eingesetzt.

Unterricht mit Standardisierten Patienten", 2007, Länge 6 Min. 42 sek.
Eine Produktion von:

  • Department für Pädagogik und Rehabilitation, Unterrichtsmitschau und didaktische Forschung
  • Chirurgische Klinik und Poliklinik - Innenstadt Klinikum der Universität München
  • Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie